Kontraste: Sonntag, 15. Mai 2016

Dienstag, 17.05.2016

Die Reise führte von Neubrandenburg in die polnische Landeshauptstadt Warschau. Warschau bot uns ihren Reiz der Vielfalt. Während am „Grab des unbekannten Soldaten“ uns die Ruhe und Liebe zur Geschichte entgegen kam, erlebten einige das Kontrastprogramm. Warschaus Fußballclub wurde polnischer Meister und Hooligans zeigten uns eine andere emotionale Seite von Warschau. Die Bauten der Moderne überragten die nach dem Krieg wieder aufgebaute Altstadt. Hoch ragen sie in den Himmel, dennoch überragt ein Gebäude „Stalins Rache“ die Skyline. In einer fremden Stadt mit einer fremden Sprache fanden alle, in sportlichen 1,5 h für 8km den Heimweg ins Hotel. Die letzte Hürde der Fahrstühle wurde mit einem Sprung hinein und einem „Pater noster“ gemeistert.