Tränende Augen: Montag, 16 Mai 2016

Dienstag, 17.05.2016

Tag 2: Pulawy. „Kommen Sie gerne wieder“ Dr. Rafael Pudelko und sein Team luden uns zur Summer School 2017 nach Pulawy ein (www.iung.pl). „Sie stellen die richtigen Fragen.“ lautete Dr. Pudelkos Fazit eines zweieinhalbstündigen Doktorandenseminars, das anlässlich des Besuch aus Neubrandenburg den Vormittag in Pulawy ausfüllte. Danach begann der „Tag der Tränen“ - im Stickstoffwerk Pulawy.

 

„In 72 Minuten wird genug N-Dünger hergestellt um einen mit 250 ha durchschnittlich großen landwirtschaftlichen Betrieb ein ganzes Jahr zu versorgen.“

Die Straßen von Pulawy führten uns zu dem am Stadtrand gelegenen Stickstoffwerk Zaklad Azotowy Pulawy. Dies ist der zweitgrößte N-Düngerhersteller nach YARA. An nur einem Tag werden hier 2.000 t Harnstoff hergestellt. Spannende Führungen durch Werke und Labore wurden uns geboten; mit Tränen in den Augen. War es die Freude der Aussicht auf dem 135m hohen Turm oder der beißende Ammoniakgeruch im Herstellungsraum?  Vielleicht beides.